Dienstag, 2. September 2014

Ben Aaronovitch "Die Flüsse von London"

Hallo ihr Lieben!
Ich bin wieder zurück mit einer neuen Empfehlung! Dieses Mal möchte ich euch "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch.

Worum es geht:



Eines Abends wird Constabler Peter Grant und seine Kollegin Lesley zu einem Tatort gerufen, ein Mann wurde am Covent Garden enthauptet. Zur Sicherung des Tatorts abgestellt, entdeckt Peter durch Zufall einen Mann, der sich als Zeuge entpuppt. Allerdings hat dies Ganze ein Problem: Der Zeuge ist ein Geist. Doch wie hat Peter in der Ausbildung gelernt: Erst einmal den Namen des Zeugen und seinen Bericht notieren, dann sich darüber Gedanken machen, ob es jetzt wirklich Geister gibt. Schon ein paar Tage später entscheidet sich Peters weiterer Berufsweg bei der Metropoliten Police und er sieht sich schon hinter einem Schreibtisch einen Berg Papierkram bewältigen als Inspector Nightingale Interesse an ihm zeigt und ehe es sich Peter versieht, ist der er der erste Zauberlehrling der Londoner Polizei seit 50 Jahren. Es stellt sich heraus, dass es bei der Metropolitan Police eine Abteilung für die mysteriösen Dinge gibt , das Foley. Dort lernt Peter wie er Lichtkugeln in seiner Hand materialisiert und was Vestigia sind, nämlich so eine Art Nachhall von Magie. Des Weiteren lernt Peter auch, dass jeder Fluss Londons seinen eigenen Flussgott gibt....


Dieses Buch hat mir eine Freundin kurzerhand mit den Worten "Das musst du unbedingt lesen, es wird dir  gefallen." zum Geburtstag geschenkt. Als ich es eine kurze Zeit später angefangen habe, konnte ich es nicht wieder weglegen! Die Handlung lässt einen nicht los! Sie gibt einem das Gefühl, mal eben durch London zu laufen und unter den Schleier der vermeintlichen Realität zu schauen! Der Schreibstil ist dabei unglaublich witzig und unterhaltsam und voller Sarkasmus! Zudem finde ich die Vorstellung, das Magie das Hirn dauerhaft schädigen kann und Handy Akkus bei Magie schmelzen, einfach nur endlos witzig! Auch, dass jeder Fluss in  London seinen eigenen Flussgott hat fand ich faszinierend!  Um es abzuschließen-kaum war ich mit dem Buch fertig, wollte ich schon die nächsten Teile lesen.

Wer also auf Harry Potter der etwas anderen Art steht, sollte sich "Die Flüsse von London" nicht entgehen lassen!

Wie immer freue ich mich auf euer Feedback, schreibt mir eure Meinung, Tipps oder Verbesserungsvorschläge unten in die Kommentare!

Liebe Grüße,
eure Rachel


Kommentare:

  1. Hi,
    ich habe dich für den Liebster Award nominiert:
    http://alysbuchblog.blogspot.de/2014/09/liebster-award.html
    ich hoffe du machst mit ;)
    LG Aly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww danke, das ist ja lieb! Ja gerne! lg, rachel

      Löschen
  2. Hey :-)
    Was für ein schöner Blog! ich mag dein Eingangsbild sehr. Ist das bei euch zu Hause bzw. ein realer Ort? Echt romantisch vintage :-)
    Ich bin oft um dieses Buch herum geschlichen, aber ich wusste gar nicht dass es sooo viele Bücher von dem Autor gibt.
    Liebe Grüße vom Kommentiermarathon,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Fiorella!
    Danke dir <3 den Header hab ich im Internet gefunden und den bearbeitet :) Die Flüsse von London ist Band 1, Schwarzer Mond über SoHo ist Band 2, Ein Wispern unter Baker Street ist Band 3, Der böse Ort ist Band 4 und auf Englisch ist bereits Band 5 erschienen :)
    Ich liebe die Reihe!
    Liebe Grüße,
    chellush

    AntwortenLöschen
  4. Huhu du!
    Wie du mir, so ich dir - du hast bei meiner Rezi zu dem Buch rezensiert, da revanchier ich mich doch gerne.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind - freut mich aber, dass zumindest dir die Reihe gefällt.
    Es kann eben nicht allen das Gleiche gefallen - alles andere wäre ja auch langweilig *lach*

    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank dafür <3 ja, ich finde es auch gut! Ich bin ja kein Fan von gehypten Büchern, da sind wir uns ja einig, wobei der Hype um die Luna chroniken in meinen Augen berechtigt war, gib Peter Grant noch eine Chance, als Hörbuch ist er echt toll und schwarzer Mond über SoHo ist echt super!
      Glg,
      rachel

      Löschen