Mittwoch, 28. Januar 2015

Richelle Mead: Vampire Academy-Blaues Blut

Ihr Lieben!
Hier ist die Rezi zum zweiten Band der Vampire Academy Reihe:


Inhalt:

Rose'Liebesleben mal wieder völlig Kopf. Ihr bester Freund Mason ist hoffnungslos in sie verliebt, und ihr hinreißend gut aussehender Mentor  Dimitri hat offenbar ein Auge auf eine andere geworfen . Da versetzt ein Großangriff der Strigoi-Vampire  die Akademie der St.Vladimir in höchste Alarmbereitschaft. Die Strigoi haben sich mit den Menschen verbündet, und nicht einmal Tageslicht bietet Schutz vor den tödlichen Blutsaugern....

Meine Meinung:

"Manches stirbt. Aber nicht immer bleibt es tot,Glaubt mir, ich weiß es. Es gibt eine Rasse von Vampiren auf dieser Erde, die buchstäblich wandelnde Tote sind.Sie werden Strigoi genannt und wenn sie nicht bereits eure Albträume bevölkern, dann werden sie es sicher bald tun."
Mit diesen Worten beginnt das zweite Buch der Vampire Academy. Der Leser wird von Rose höchstpersönlich "begrüßt" und bekommt einen kurzen Einblick in ihr Leben, sie klärt die Unterschiede zwischen Moroi und Strigoi auf und spricht einen der wichtigsten Aspekte in diesem Buch an: Die Benutzung von Magie als Waffe. Dies ist den Moroi nämlich strengstens verboten, denn sie haben ja die Wächter, die sie beschützen, was die Benutzung von Kampfmagie ja nicht notwendig macht, so denkt man.  Als Rose mit ihrem Mentor Dimitri aufbricht um ihre Qualifikationsprüfung abzulegen (eine Prüfung die jeder Novize in seinem letzten Jahr ablegen muss), machen sie und Dimitri eine furchtbare Entdeckung: Eine ganze Moroi Familie samt Wächtern ausgerottet von Strigoi und das obwohl das Haus von Schutzzaubern umgeben war und zudem auch noch hellichter Tag war! Schnell stellt sich heraus, dass die Strigoi Hilfe von Menschen gehabt  haben müssen, denn diese können das Tageslicht ohne Weiteres aushalten. Es beginnt eine sehr angespannte und panische Zeit für die Moroi und ihre Dhampire, denn St.Vladimir scheint nicht mehr sicher zu sein! Kurzerhand wird eine Ski Freizeit organisiert, die die Schüler weg von der Akademie und der Gefahr bringen soll....Aber auch dort ist es nicht sicher.....
Mir hat der zweite Teil sogar noch besser als der erste gefallen, da es hier eindeutig nicht an Aktion und Spannung mangelt und die unterschwellige Gefahr eines Strigoi Angriffs stets präsent ist.
Dass Mason in Rose verliebt ist, weiß man schon lange und auch, dass zwischen Rose und Dimitri mehr als nur eine Schüler-Lehrer Beziehung ist, aber, dass daraus nicht mehr werden kann.
Mason ist ein sehr, sehr guter Freund von Rose, aber soll sie ihm wirklich eine Chance geben und es mit ihm versuchen? Hinzu kommt noch Prinz Adrian Ivashkov,  der ebenfalls ganz verrückt nach Rose ist...Chaos soweit das Auge reicht und dem ist auch noch nicht genug, den Rose ist unterschwellig eifersüchtig auf Lissa und Christian, denn sie hat das Gefühl, dass er ihr Lissa wegnimmt, als Rose dann auch noch Christian's Tante Tasha kennenlernt, die Dimitri liebevoll "Dimka" nennt und offensichtlich mehr als nur freundschaftliche Gefühle für ihn hegt, scheint Rose kurz vorm explodieren zu sein...
Ich habe bis jetzt kein einziges Buch gelesen, wo mich ein Liebeschaos nicht gestört hat, ich fand es bis jetzt immer unglaublich nervig und wollte die Protas anschreien sich endlich zu entscheiden, aber in diesem Buch hat es mich kein bisschen gestört. Rose hat versucht, so gut es geht einen klaren Kopf zu bewahren und niemanden zu verletzten und auch hat sie versucht, sich wirklich zu entscheiden, ich bewundere Rose für ihre Entschlossenheit und ihren Mut, das auszusprechen was sie denkt! Sie ist in vielen Dingen sehr kampfeslustig, was ich aber sehr an ihr mag,  Ihre Art hat einfach was wahnsinnig authentisches und ungestümes, was sie manchmal recht jung aber manchmal auch viel älter scheinen lässt. Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig fesselnd, sodass jede Minute, die ich nicht mit dem Buch verbringen konnte, eine Qual war! Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben, aber ich will euch nicht den Spaß am Lesen nehmen.
Fazit:  Spannend, witzig, liebenswert-LEST ES!

Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare! 
xoxo,
eure Chellush

Kommentare:

  1. Oh eine Fortsetzung. Da ich Teil 1 nicht kenne, kann ich der Story nicht ganz folgen, aber klingt auf jeden Fall - wie du schon selbst schreibst "spannend und liebenswert". Ich mag solche Liebesverwicklungen gerne! Aber wenn ich das lese, dann starte ich beim 1. Band um mitreden zu können :)
    Liebe Grüße
    Jana von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Jana!
    Der erste Teil heißt "Blutsschwestern", ich kann es dir nur empfehlen, die Liebesgeschichten sind zwar ein wenig verworren, aber nicht so, dass es einen nervt, da man ganz genau weiß, dass Rose nur einen will.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen