Sonntag, 17. Mai 2015

Matthy Ennex: Zurück zum Meer: High Heels III

Ihr Lieben,
ich habe wieder eine Rezi für euch, dieses Mal wieder ein Rezi Exemplar, das mir vom Autor persönlich zur Verfügung gestellt worden ist.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (24. November 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3735780695
  • ISBN-13: 978-3735780690
  


Inhalt:

Um den letzten Wunsch seiner großen Liebe zu erfüllen, begibt sich Andreas Lasquez auf eine Reise in Richtung Süden - und in seine eigene Vergangenheit. Der dritte Teil der "High Heels"-Trilogie ist ein höchst emotionaler, von flirrender Hitze und knisternder Erotik durchzogener Trip in das Herz eines Mannes, der die Liebe lebt - mit jeder Faser seines Daseins.


Meine Meinung:

Dieses Buch ist zwar der dritte Band, kann aber unabhängig von den anderen zwei Bänden gelesen werden.
Das Buch folgt dem jungen Andreas Lasquez, der mit den Folgen eines Burnouts zu kämpfen hat, zudem kommt er auch nicht wirklich von seiner großen Liebe weg und egal wie sehr er es versucht, er kann sie nicht vergessen.
In dem Buch geht es zu einem sehr großen Teil um Andreas Gefühle und sein Leben und wie er versucht wieder zu sich selbst und einen Sinn in seinem Leben zu finden, was im Endeffekt recht schwer ist,  da er sich weder von seiner Vergangenheit noch von seinen Eltern  lösen kann.
Ich finde es bei diesem Buch ganz besonders schwer, es zu beurteilen, da der Protagonist in einem ganz anderen Alter ist als ich und die Bücher die ich sonst lese, zudem  steht er an einem ganz anderen Punkt in seinem Leben als ich und ich konnte mich deswegen nicht in seinen leben zurecht finden und mich erst recht nicht identifizieren. Ich kam mir mitunter fehl am Platz vor und fand mich nicht in der Geschichte zurecht. Dennoch war der Schreibstil sehr angenehm und auch Andreas Vorliebe für hohe Schuhe wurde auch sehr nett verpackt.
Alles in einem, fand ich Andreas furchtbar uneigenständig und in meinen Augen lebte er nicht, er vegitierte dahin immer auf der Suche nach etwas, das seinem Leben eine Aufgabe gibt, was ich furchtbar anstrengend fand.


Ich hoffe euch hat die Rezi gefallen ich wünsche euch ein schönes Rest-Wochenende!
xoxo,
chellush















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen