Montag, 25. Mai 2015

Meg Cabot: "Endless"

Huhu ihr Lieben!
Ich war mal wieder fleißig und habe in einem Rutsch ein Buch weg gelesen-was für ein herrliches Gefühl, mal wieder ein fesselndes Buch zu lesen, was einen zwingt das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können.
Danke an dieser Stelle nochmal an den Blanvalet Verlag für das Rezi Exemplar!



Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (23. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764504463
  • ISBN-13: 978-3764504465
  • Originaltitel: Overbite




Inhalt:
Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft …





Meine Meinung:

Als ich neulich in meiner liebsten Bücher Gruppe "Magic of books-Leidenschaft Lesen" stöberte, fiel mir mit Schrecken auf, dass "Endless" ein Zweitband ist! Ich war hin-und hergerissen ob ich velleicht doch Band 1 anfragen sollte, aber ich hatte es im Endeffekt nicht getan, da das Buch einfach viel zu lange in meinem Regal gestanden hat und ich es endlich lesen wollte. Zu meiner Überraschung und großen Erleichterung, gelang mir der Einstieg in das Buch mühelos und ich hatte gar keine Probleme damit in die Handlung reinzukommen und die  Charaktere kennenzulernen, die Autorin hatte die nötigen Hintergrundinformationen geschickt in die Handlung eingeflochten, sodass es weder zu unnötigen Wiederholungen noch zu sonstigen Zeitschindereien kam.
Die Geschichte beginnt mit der Protagonistin Meena, die mit ihrem Ex in einem Auto sitzt, der ihr die Ohren vollheult, dass er sie zurück haben will und so weiter-soweit alles normal-bis auf einmal David  Meena angreift und sich als Vampir entpuppt. Zu Meenas Glück, greift ihr Ex Freund Lucien ein. der ein Fürst der Finsternis ist und direkter Nachfahre von Vlad Dracul, Dracula, ist.
Das Dilemma ist komplett, denn David geht in Luciens Anwesenheit auf Meena los, die ihn pfält.
Ja, Mist-Wie soll das Meena jetzt erklären, nicht nur hat sie grade einen Familienvater getötet, sondern sie hatte auch ein Zusammentreffen mit einem clanlosen Vampir und mit dem Fürsten der Finsternis, auf den ihr Arbeitgeber, die geheime Garde nicht besonders gut zu sprechen ist.....
Meena befindet sich in der Zwickmühle, aber sowas von!
Das Buch hat mir recht gut gefallen, der Schreibstil der Autorin war locker und sehr flüßig, die Handlung war ansprechend und oft genug hatte man das Buch nicht aus der Hand legen wollen, da man sonst das Gefühl hatte, man könnte etwas verpassen.
Es war ein unterhaltsames Buch, das die Vampire auch auf seine osteuropäischen Wurzeln zurückgeführt hat, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich bin großer Fan von Bram Stokers "Dracula". ich hab mich bei dem Buch gut unterhalten gefühlt, aber ich muss sagen, dass meine Gefühle doch an der Oberfläche blieben, ich habe weder eine enge Verbindung zu den Charakteren aufgebaut, noch habe ich extrem mitgelitten,
Alles in einem, ist es ein super Buch gewesen, das man "zwischendurch" lesen kann und welches einem doch etwas an Geschichte und raffiniert verarbeiteter Recherche  vermittelt!


Wer von euch hat das Buch gelesen? Was ist eure Meinung dazu? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!
xoxo,
Chellush

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen