Sonntag, 11. Oktober 2015

Patrick R. Ullrich "DIe vier Reiche:Die Legaten"

Ihr Lieben,
Weiter geht es mit dem Rezi Marathon, diese Rezi wird mir besonders schwer fallen, da es enorm schwer fuer mich ist, meine Gefuehle und Gedanken zu diesem Buch in Worte zu verfassen, da ich nicht genau benennen kann, was genau mich gestoert hat.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2485 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Thule Verlag; Auflage: 1 (4. Februar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Die Mission Herodes ist gescheitert, Dietrichs Schläfer haben versagt. Das Kind mit dem Namen Moriane befindet sich nun in der Obhut Wenduuls von Thule und steht unter dem Schutz des Feuerbarts.
21 Jahre später ist aus dem Kind die Erzmagierin von Thule geworden- und aus dem erblindeten Gefreiten des 1.Weltkrieges der Führer des Deutschen Reiches. In den wenigen Jahren, seit Wenduul auszog, das Kind zu retten, hat Adolf Hitler nicht nur innenpolitisch einen beispiellosen Aufstieg erfahren, sondern auch die Grenzen Deutschlands erweitert ohne dass ihm Einhalt geboten wurde - ganz wie Weisthor es prophezeit hatte.
Noch einmal greift der greise Wenduul, dessen Ende naht, mit all seiner Macht in die Geschicke ein. Wargrim, der Baumgeist, erwacht; und gemeinsam schicken sie die Botschafter der Vier Reiche auf eine Reise, die diese nicht nur zusammen-, sondern auch weiter weg führen wird, als sie es jemals für möglich gehalten hätten.
Es ist die Stunde der Legaten.

Meine Meinung:
Wer die Vorgeschichte, die in "Mission Herodes" erzaehlt wird, nicht kennt, hier eine kurze Erklaerung: "Die vier Reiche Mission Herodes
Wenduul von Thule, dem mächtigsten Magier seiner Zeit, träumt es von einem Kind. In diesem, das vater- und mutterlos in die Welt gekommen ist, schlummert eine Macht, groß genug, zwei Welten zu retten oder sie ins Verderben zu stürzen. Als die Schläfer erwachen, das Kind zu töten, bricht Wenduul zu seiner letzten Reise auf und die Ritter des mächtigen arischen Ordens der Eugenier sammeln sich, denn auch sie begehren, das Mädchen zu finden. Kann der greise Zauberer es vor den Schläfern schützen? Werden die Ritter Araas' seiner habhaft? Und wie wird das Kind selbst entscheiden? 
Die Idee der Vier Reiche: 
Können Helden aus der Welt der Fantasy auf Personen der realen Historie treffen? Können Fantasy-Elemente mit der Zeit des 3.Reiches verknüpft werden? Dürfen Elfen Nazis küssen? Und wenn ja, warum? So kurz diese finstere Episode der deutschen Geschichte auch war, so unübersichtlich viel Informationen in Form von Filmen, Tonaufnahmen, erhaltenen Akten und Befehlen, Gesprächsnotizen, Plänen und Tagebüchern gibt es darüber. Obwohl noch kein Menschheitsschrecknis so gut dokumentiert wurde wie die Zeit des Nationalsozialismus, bleiben viele Fragen offen. Seit meiner Schulzeit treiben mich diese um; und bis auf wenige Ausnahmen wurden sie nie beantwortet. Wie konnten die Deutschen, konnte die ganze Welt so lange getäuscht und geblendet werden? Wie kam es dazu, dass Hitler und die Nomenklatura des Dritten Reiches jahrelang vom Ausland hofiert wurden ? Wie konnte der Führer des Deutschen Reiches mindestens 39 Attentate überleben? (Quelle : Wikipedia) Selbst jetzt noch streiten sich die Historiker über bestimmte Ereignisse während des 2.Weltkrieges und eine Übereinkunft ist nicht in Sicht. Die Schlacht von Dünkirchen und der Flug Rudolf Heß' sind nur zwei von vielen Geschehnissen, über deren tatsächlichen Ablauf keine Einigkeit besteht. Über all dem aber steht eine Frage: Warum folgten die Menschen Hitler? Denn sie taten es unbestritten in Scharen. Hätten sich Wesen, die über mehr und andere Fähigkeiten als der Mensch verfügen, aber unter weniger Schwächen leiden, im selben Maße verführen lassen? Wie hätte eine Begegnung zwischen den Völkern Tolkiens und dem Dritten Reich ausgesehen ? Genau hier, mit diesen Fragezeichen, beginnen Die Vier Reiche. " (quelle: http://www.amazon.de/Die-vier-Reiche-Mission-Herodes-ebook/dp/B00IYQ8QMG/ref=pd_sim_351_1?ie=UTF8&refRID=0452EVK9AD3MCJQA37RQ ) 

In den Legaten wird die Geschichte fortgesetzt, es spielt zur Zeit des zweiten Weltkrieges, parallel in der menschlichen und in der Fantasie Welt, in der es zu einer Zusammenkunft der Legaten kommt, da es eine Krisensituation zu bewaeltigen. Man trifft auf Zwerge, Zauberer, Elfen und Orks. Der Autor hat sich an ein sehr gewagtes Thema herangetraut und ich muss ehrlich sagen, dass ich ein wenig ueberfordert mit der Komplexitaet der Handlung war. Auf vielen Blogs wird das Buch gelobt und gefeiert, der Autor gelobt.....letzteres moechte ich auch gerne tun, denn anders als viele Indie Autoren, ist Ullrichs Sprache etwas ganz besonderes.  Sie ist ein wenig altertuemlich, aber einzigartig und man spuert deutlich die Intelligenz des Autors, was mich begeistert hat und mich dazu bewegt hat weiterzulesen obwohl die Handlung mir dennoch Probleme bereitet hat, ich fand einfach nicht hinein, versank nicht im Buch, sprach von den Charakteren nicht als "realen Personen" etc. . Es ging sogar so weit, dass ich das Buch abgebrochen habe, obwohl ich es so gerne moegen wollte. 
Ich wollte das sehen, was meine Kolleginnen auch sahen und das Buch lieben, aber ich konnte es einfach nicht, was mich bis heute traurig stimmt. Ich glaube einfach, dass es bei dieser Thematik bei mir immer schwer sein wird, aus persoenlichen Gruenden und das dritte Reich mit Fantasy zu verbinden ist gleichermassen gewagt wie auch innovativ, aber fuer mich wohl zu gewagt.
Schlussendlich denke ich, dass ich schlichtweg ueberfordert war.

Was sagt ihr? Wer von euch hat das Buch gelesen und wie hat es euch gefallen?
Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!
xoxo,
eure Chellush

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen