Mittwoch, 23. Dezember 2015

Karolin Kolbe:"School's out-Jetzt faengt das Leben an"

Ihr Lieben!

Ich habe ja im Herbst bei der Blogtour mitgemacht und komme nun endlich zur Rezension.
Wie ich bereits gesagt habe, liegt es jetzt an mir, den ungeschriebenen Rezi Stapel zu schrumpfen.






Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (13. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 352250464X
  • ISBN-13: 978-3522504645
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre


Inhalt:
Die letzte Prüfung ist vorbei – das war´s mit Schule! Eigentlich sind Anni, Marlene, Clara und Lotte unzertrennlich. Aber jetzt machen sie sich auf den Weg, allein, ohne die besten Freundinnen an ihrer Seite und zerstreuen sich in alle Himmelsrichtungen: von Berlin bis nach Malaysia. Trotzdem bleiben sie verbunden über ihren Blog! Was sie in diesem einen Jahr erleben werden, ob bei Hilfsprojekten, im Studium oder auf einem Bauernhof in den Niederlanden, wen sie lieben werden und was sie über sich selbst erfahren, das steht noch in den Sternen. Nur so viel ist absolut sicher: dass sie sich wiedersehen werden – genau in einem Jahr, bei Lotte im Garten.



Meine Meinung:

Die vier Freudinnen Anni, Marlene, Clara und Lotte haben gerade das Abitur bestanden und versuchen jetzt ihre unterschiedlichen Lebenswege zu finden.
Ob Freiwilliges Soziales Jahr oder Studium. alle zieht es sie woanders hin und sie muessen sich trennen und das ist neu fuer alle, sie gruenden einen Blog auf dem sie ihre Erlebnisse untereinander teilen.

Mein Abitur liegt noch nicht mal allzu lange zurueck (2013) und ich weiss noch genau, wie es mir und meinen Freundinnen ging, wir waren auf einmal frei, 12 Jahre Schule lagen hinter uns und was nun? Wir hatten einige Plaene, einige wurden umgesetzt einige nicht, ich konnte mich also bestens in die Lage der vier Freundinnen hinein versetzten, ging es mir doch aehnlich.
Mir gefiel, dass die Handlung schon in der Zukunft begann und die Maedchen sich ein Jahr nach dem Abitur wiedersehen, ab da wurde die Handlung zurueck erzaehlt und jede erzaehlte stueckweise ihre Erlebnisse.
So war Lotte ein Jahr bei ihrem Vater auf dem Bauernhof und musste sich mit der ungewohnten Situation abfinden, eine Sprache taeglich sprechen zu muessen, die sie nur stockend beherrscht und Marlene musste sich durch ihr Studium kaempfen und sich die Frage stellen, ob es das richtige fuer sie ist. Clara entschied sich spontan fuer ein FSJ in Berlin, das sie dem alternativen Leben ein wenig naeher bringt und Anni arbeitet in einer Schule in Malaysia, was eine vollkommen neue Welt ist.

Der Schreibstil ist locker und jugendlich, er wirkt authentisch, man koennte denken, die Autorin selbst seie jede der vier Freundinnen und haettte ihre Erfahrungen gemacht und dennoch bekommen wir schlussendlich nicht jedes Detail mit, was ich ein wenig schade finde, denn ich wollt einiges schlussendlich doch gerne wissen.
Eine kleine Sache die mir nicht gefallen hat, war der Vegetarismus. Lotte war schon vorher Vegetarierin, aber der Rest hat im Laufe des Jahres beschlossen vegetarisch zu leben, was mir persoenlich ein wenig unrealistisch vorkam, da ich weiss, dass die Autorin selbst ebenfalls vegetarisch, wenn nicht sogar vegan lebt, kam es fuer mich ein bisschen "gewollt" rueber.


Wer von euch hat das Buch gelesen und wie fandet ihr es? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,
eure Chellush



                                                 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen