Freitag, 25. Dezember 2015

Simone Elkeles: "Nur ein kleiner Sommerflirt"

Ihr Lieben!

Ich stelle euch heute ein Buch vor, welches mir von der lieben Jessy von Melodyofbooks empfohlen worden ist.  Bei einem Buchmenschen Treffen konnte ich naemlich nur relativ kurz teilnehmen, weil ich an dem Tag weiter nach Israel musste, woraufhin Jessy meinte "Oh, wie in "Nur ein kleiner Sommerflirt"." Tja, das war im Juli und jetzt hab ich es gelesen und Oh mein Gott, wie war das das witzig! Ich musste mir sehr oft das laute Lachen verkneifen!
Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: cbt (9. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570308618
  • ISBN-13: 978-3570308615
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Originaltitel: How to Ruin a Summer Vacation

Inhalt:
Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!




Meine Meinung:

Wie bereits erwaehnt, hat man mir das Buch aufgrund meiner Verbindung zu Israel empfohlen.
Amy ist 16 Jahre alt und lebt in Chicago, von ihrem Vater haelt sie nicht viel und ist deswegen alles andere als begeistert, als dieser beschliesst, sie ueber den Sommer mit nach Israel zu nehmen, denn in Amys Augen ist Israel ein Kriegsgebiet und dahin zu reisen reiner Selbstmord.
Doch es hilft kein Flehen und kein Jammern-Amy muss mit und der ein oder andere Kulturschock ist vorprogrammiert, vorallem weil Amy an Luxus und einen gewissen Komfort gewoehnt ist und es nicht so toll findet in einem Moschaw zu leben.
(Ein Moschaw ist eine Art Siedlung in der mehrere Menschen leben, aber im Gegensatz zu einem Kibbutz wo alle Einnahmen in eine Kasse fliessen, hat in eine Moschaw jeder seine eigenen Einnahmen.) 
Der Supergau folgt, als Amy die Hiobsbotschaft erhaelt, dass ihre israelische Familie nichts von ihrer Existenz weiss......


Amy ist ein typisch amerikanisches Maedchen, ein verwoehntes Grossstadt Kind aus Chicago welches nicht daran gewoehnt ist ihren Willen nicht zu kriegen! In Israel erlebt sie einen Kulturschock nach dem naechsten und ist auch nicht gerade von ihrer neuen Familie begeistert. Ihre Cousine scheint sie nicht zu moegen und auch der schweigsame Avi scheint sich eine Meinung ueber sie gebildet zu haben. Amy erzaehlt ihre Erlebnisse aus der "Ich-Perspektive" und laesst auch nicht die Fettnaepfchen aus, die sie scheinbar magisch anzieht.
Ich habe waehrend des Lesens oft Lachtraenen in den Augen gehabt, so witzig war das Buch geschrieben! Durch den locker lustigen Schreibstil wurden geschickt Fakten ueber Land und Leute in Israel in die Handlung eingebaut und mit vielen Vorurteilen aufgeraeumt.
Die Seiten fliegen nur so dahin und nach und nach bemerkt man auch, dass Amy sich bessert und ihre unangenehmen Seiten immer mehr weglaesst, auch spuert man immer mehr die Chemie zwischen Avi und Amy, schliesslich heisst es so schoen 'Was sich liebt das neckt sich'. 
Der Titel und Klappentext sind in meinen Augen ein wenig irrefuehrend, da es ein wenig oberflaechlicher wirkt, als das Buch tatsaechlich ist.
Ich habe mich noch nie so wohl in einem Buch gefuehlt wie dem hier,  wer eine locker leichte und witzige Lektuere mit ein wenig background Info zu Israel haben will, demjenigen kann ich diese Trilogie nur ans Herz legen!


Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,
eure Chellush


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen