Donnerstag, 24. März 2016

Angela Kirchner: "Ueber den Daechern wir zwei"

Ihr Lieben!

Die LBM War oftmals mit viel Zugfahren verbunden, was fuer mich Lesezeit bedeutete und die habe ich genutzt.
Das Buch was ich euch heute vorstelle, war eine nette Liebesgeschichte, die mir ganz gut gefiel.




Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 207 Seiten
Verlag: Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger (25. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958821189
ISBN-13: 978-3958821187
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre


Inhalt:

Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.


Meinung:

Mina ist das klassische Mauerbluemchen, am liebsten unsichtbar bestreitet sie das Leben, hat wenig Freunde und ist am liebsten allein. Ihr persoenlicher Rueckzugsort ist das Dach, dort trifft sie auf Theo, den sie vor Jahren aufgrund eines Zwischenfalls von sich gestossen hat, doch jetzt wieder tastend versucht den Kontakt wiederherzustellen,  vorallem da Theos Bruder einen Unfall hatte und Mina Theo in der Situation nicht allein lassen.
Ganz zart tasten sich die beiden aneinander an und versuchen gemeinsam die Vergangenheit hinter sich zu lassen, was gar nicht so einfach ist, da vorallem in Theos Vergangenheit sich Dinge zugetragen haben, die sich negativ auf seine Gegenwart auswirken....
Mir hat das Buch ganz gut gefallen, der Schreibstil ist recht locker und leicht zu lesen, die Handlung niedlich und jugendlich.
Der Rueckzugsort der beiden ist aussergewoehnlich, genau wie die beiden Protagonisten, was sich aber erst gegen Ende des Buches heraus stellt.
Mir gefiel es, dass hier Problematiken angesprochen werden, die in typischen Jugendbuechern oftmals unter den Teppich gekehrt werden.
Alkohol-und Drogemissbrauch und auch eine fruehe ungewollte Schwangerschaft werden in dem Buch angesprochen, denn auch das sind jugendliche Probleme.
Alles in einem fand ich das Buch ganz nett, aber nicht ueberragend.
Das Buch hat mich nicht zu 100 Prozent gefesselt, es blieb mir da zu sehr an der Oberflaeche.
Aber ein Vorteil des Buches war eindeutig, dass es sich nicht gezogen hat.


Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen?
Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,
eure Chellush

Kommentare:

  1. Wenn man das so spontan hört, Klingt das eigentlich nach einer echt guten Geschichte. Schade ist dann immer, wenn es Autoren nicht sooo gut umsetzen. :(

    Liebst,
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch ne ganz niedliche Geschichte, aber es fehlte fuer mich doch ein grosses Stueck an Emotionen...

      Löschen