Donnerstag, 30. Juni 2016

Marie Menke:"Calliope Isle-Der siebte Sommer"


Ihr Lieben,
Heute rezensiere ich ein Buch fuer euch, das aus der Feder einer Jungautorin stammt, die mit
"calliope Isle" ihr erstes Buch bei Impress veroeffentlicht hat.





Produktinformation

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2558 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 275 Seiten
Verlag: Impress (2. Juni 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch


Inhalt:

Seit ihrem neunten Lebensjahr verbringt Allie jeden Sommer auf der traumhaft schönen Tropeninsel Calliope Isle. Zusammen mit Gleichaltrigen besucht sie dort das Arts Camp und tut, was sie am liebsten macht und am besten kann: schreiben, schreiben, schreiben. Doch ihr siebter Sommer auf der exotischen Insel beginnt diesmal unter ganz anderen Vorzeichen. Erst erhält Allie die niederschmetternde Nachricht, dass sie adoptiert wurde, und dann wird ihr auf der Überfahrt auch noch zugeflüstert, dass dieser Sommer alles in ihrem Leben verändern wird – und das ausgerechnet von dem mysteriösen neuen Jungen im Camp. Schon bald stellt sich heraus, dass alle etwas wissen, was Allie nie erzählt wurde, und dass dieses Geheimnis nicht wenig mit ihrem außergewöhnlichen Schreibtalent zu tun hat…

Meine Meinung:

Allie liebt das Schreiben, sie hat dafür ein besonderes Talent welches jeden Sommer in einem besonderen Sommercamp, Calliope Isle, gefordert wurde.
Die Sommer sind ihr Jahreshighlight, die Freundschaften die sie dort schliesst, sind ganz besondere, wie alles an dem Camp.
In ihrem 7. Sommer auf Calliope Isle kommt alles anders, die Ereignisse werden immer mysteriöser und Allie hat mehr und mehr das Gefühl, dass ihr etwas vorenthalten wird.
Also macht sie sich auf die Suche nach den Geheimnissen von Calliope Isle, doch sind alle Geheimnisse es wert aufgedeckt zu werden?
Allie ist eine interessante Protagonistin, der man praktisch beim wachsen zusieht, da man sie bereits mit 9 Jahren kennenlernt.
Sie lebt hauptsächlich in Köln, aber von ihrem Leben dort bekommt man nicht wirklich was mit, was ich ein wenig schade finde, da man den Eindruck gewinnt, der Sommer sei ihr wahres Leben und der Rest eher unwichtig.
Die Ereignisse auf Calliope Isle dagegen sind sehr interessant und detailliert beschrieben, der Alltag und der 'Unterricht' ist sehr spannend und auch gefaellt es mir sehr, wie liebevoll die einzelnen Charaktere mit ihren Macken und speziellen Vorlieben ausgestattet sind.
Der Schreibstil von Marie Menke ist sehr angenehm und leicht, man merkt,dass Marie selbst sich sehr gut in ihre Figuren hinein versetzen kann, weswegen Gefühle und gewisse persönliche Krisen sehr authentisch beschrieben sind.
Die Handlung ist sehr spannend aufgebaut und man enthüllt gewisse Dinge gemeinsam mit der Protagonistin, man hat als Leser somit niemandem was voraus und die Handlung wirkt daher unvorhersehbar und überraschend.
Leider hat die Handlung fuer mich gegen Ende ein wenig verwirrende Ausmaße angenommen, was dem Buch ein paar Punkte Abzug bedeutet.
Schlussendlich fand ich das Buch aber sehr angenehm zu lesen, es war eine klasse Sommerlektuere mit Pfiff und ich hoffe sehr auf einen zweiten Band.

Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,
eure Rachel 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen