Montag, 4. Juli 2016

Jennifer Estep: "Black Blade-das dunkle Herz der Magie"

Ihr Lieben,

lange hab ich nichts mehr von mir hoeren lassen, aber jetzt habe ich eine neue Rezi fuer euch!
Dieses Buch hat mich mal wieder restlos von Jennifer Estep ueberzeugen koennen, dieses Buch hat mich absolut zufrieden gestellt.

Produktinformation

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi (2. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703567
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Dark Heart of Magic


Inhalt:


Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …



Meine Meinung:  

Lila is back! Nachdem ich den ersten Teil so verschlungen habe, war ich unendlich gluecklich, Teil 2 in meinen Haenden halten und inhalieren zu koennen!
Ja, richtig, inhalieren, denn anders kann man mein Leseverhalten nicht bezeichnen.
Ich habe mich wahnsinnig gefreut, all die lieb gewonnenen Charaktere in einem neuen Abenteuer zu begleiten.
In diesem Fall hiess das Abenteuer "Das Turnier der Klingen", an dem Lila in ihrer Funktion als offizielle Waechterin der Sinclair Familie antreten soll, was Lila aber gar nicht passt, da sie auch gegen Devon antreten muss.
Doch auch wenn es ihr nicht gerade behagt, nimmt Lila dennoch am Turnier teil, welches aber unter keinem guten Stern steht, denn es haeufen sich "mysterioese Unfaelle" und auch  auffallend viele Monstertode.
Lila findet sich in einer Situation wieder in der sie sowohl das Turnier gewinnen als auch die Zwischenfaelle klaeren muss....
Jennifer Estep ist eine meiner Lieblingsautorinnen, die mich schon mit ihrer "Mythos Academy" Reihe von  sich ueberzeugen konnte und mich auch mit "Black Blade" nur noch mehr zu ihrem Bewunderer gemacht hat.
Mir gefaellt es sehr, wie stark ihre weiblichen Protagonistinnen sind, die keine Scheu davor haben sich die Haende schmutzig zu machen oder ihre Meinung auszusprechen.
Auch wenn Lilas Charme und Art eher gewoehnungsbeduerftig sind, so hab ich sie doch schnell in mein Herz geschlossen.
Oftmals sind Fortsetzungsromane in einer Trilogie etwas wie der 'Lueckenfueller' bevor der finale Band erscheint und deswegen meist von der Handlung eher nicht ueberzeugend, was man aber bei 'Black Blade' ganz klar verneinen kann.
Es ist eine starke Fortsetzung, die zwar an die Ereignisse im ersten Band anknuepfen, aber die selbst mit neuen Geschehnissen punkten kann.
Die Handlung nimmt rasant Fahrt auf, und nebenbei werden diverse kleinere Handlungsstraenge eingefuehrt ,die auf dem Hoehepunkt der Haupthandlung gekonnt  in die Haupthandlung integriert werden sodass man schlussendlich "das grosse Ganze" erkennen kann.
Auch wird man als Leser oftmals ueberrascht und auch diverse , vormals gut gehuetete, Familiengeheimnisse kommen  ans Licht.
Ich finde nur lobende Worte fuer "das Dunkle Herz der Magie" und kann den finalen Band kaum abwarten.

Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,

eure Rachel 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen