Samstag, 10. September 2016

Barbara Schinko: "Kolibrikuesse"





Ihr Lieben,

Ich habe waehrend des Sommers ein Buch gelesen, das perfekt fuer jeden ist, der eine nette Lektuere fuer einen entspannten Nachmittag sucht und dabei auch gerne Geheimnisse mag.



Infos zum Buch 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2358 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Impress (4. August 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

Mehr Infos Hier.

Uber die Autorin

Barbara Schinko, geboren 1980, wuchs in einer österreichischen Kleinstadt auf. Ihre Kindheit spielte sich zwischen Bücherbergen und den Welten in ihrem Kopf ab. Später studierte sie internationale Wirtschaftsbeziehungen, lebte mehrere Monate lang in Irland und reiste im Wohnmobil durch die USA. Wenn sie nicht arbeitet, sitzt sie in ihrem geliebten Hängesessel auf dem Balkon und träumt sich ans Meer.


Inhalt 
Weil ihre Mutter mal wieder auf einem Selbstfindungstrip ist, muss Kenzie für die letzten beiden Schuljahre zu ihrer Schwester ziehen. Das einzig Gute daran: die Autopanne kurz vor dem Ziel, die Kenzie in der sengenden Hitze Indianas eine Begegnung mit dem attraktiven Josh beschert. Kenzie verliebt sich Hals über Kopf in den heißen Farmboy mit den zerzausten Haaren und den kolibrigrünen Augen. Doch obwohl Josh ihre Gefühle scheinbar erwidert, weicht er ihren Flirtversuchen immer wieder aus. Als Kenzie sein Verhalten verstehen will, stößt sie auf ein gefährliches Geheimnis, das plötzlich ein ganz anderes Licht auf Josh wirft…




Meine Meinung

Kenzie kommt sich vor wie ein Gegenstand, der hin und her gereicht wird, wenn er nicht mehr benoetigt wird.
Ihre Mutter ist auf einem Selbstfindungstrip getreu "Eat, Pray, Love" und hat Kenzie zu dessen Tante abgeladen, dort muss Kenzie nun auch weg, da die Tante ein Baby bekommt und deswegen keine Kapazitaeten mehr hat, was sie zu ihrer Schwester nach Indiana fuehrt.
Bei ihr und ihrem Mann soll Kenzie ein neues Zuhause finden, die oertliche Schule besuchen und ihren Abschluss machen.
Doch direkt am Anfang macht Kenzie sich nicht nur Freunde und verguckt sich in den falschen Jungen.
Auch muss sie lernen, dass an der High School eine gewisse Rangordnung herrscht, der sie sich fuegen muss. Aber rebellisch wie sie ist, haelt Kenzie sich keineswegs daran und macht was sie will.
Denn Josh, der Junge in den sie sich verguckt hat, hat die Augen eines Kolibris, ihrem persoenlichen Glueckstier.
Schnell wird Kenzie klar, dass alle versuchen etwas zu vertuschen, ein Geheimnis  zu bewahren.
Doch Kenzie waere nicht Kenzie wenn sie dieses Geheimnis auf sich beruhen liesse und so geraet sie immer mehr in die Schusslinie.
Wie bereits erwaehnt,  ist dies eine sommerliche, leichte Lektüre, was sich vorallem im Schreibstil bemerkbar macht, der sehr leicht und jugendlich ist.
Die Handlung ist einigermassen voraussehbar und die Geschichte nichts Neues und doch hat sie ihre liebenswerten Details, die die Geschichte doch von den anderen unterscheiden.
So ist Kenzie sehr rebellisch und eckt mit ihrem Verhalten an, sie stoesst Leute damit unwissentlich vor den Kopf indem sie einfach das tut, wonach ihr gerade ist, was ich beim Lesen recht amuesant, aber im wahren Leben enorm anstrengend  gefunden haette. 
Auch ihre Obsession mit Kolibris erinnert mich stark an ein kleines Kind, das von etwas ueber die Maßen begeistert ist.
Dennoch finde ich das kindische Verhalten irgendwie liebenswert und belustigend.
Die Liebesgeschichte hatte einen holprigen Start, was der Handlung aber keinen Abbruch getan hat.
Am Meisten ueberrascht hat mich das Buch aber erst gegen Ende, denn was da passierte, konnte ich nicht im Mindesten erahnen.


Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen?
Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare.


xoxo,

eure Rachel

Kommentare:

  1. Hallo liebe Rachel!

    Ich habe 2014 das Debüt der Autorin "Kirschkernküsse" gelesen, welches mir unglaublich gut gefallen hat!! Deshalb ist auch "Kolibriküsse" schon eingezogen. Ich habe es zu lesen begonnen, bin jetzt ca bei der Hälfte, allerdings kann ich mich mit der Story so gar nicht anfreunden. Die meiste Zeit bin ich angenervt oder gelangweilt. Vielleicht waren meine Erwartungen aber auch einfach zu hoch? Aufgeben werde ich aber sicher noch nicht, ich möchte das Buch trotzdem gerne beenden.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rachel!

    Ich habe das Buch noch nicht gelesen - du hast es mir aber eben ziemlich schmackhaft gemacht! Manchmal braucht es einfach sommerliche, lockerleichte Lektüre... ♥

    Hab eine schöne Wochenmitte,
    LG Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nana <3
      ich fand es sehr angenehm, nicht sehr anspruchsvoll, laesst sich gut weglesen.

      Dir auch <3

      Löschen
  3. Hi Rachel,
    das klingt richtig gut als Sommerlektüre oder auch Urlaubslektüre.
    Ich werd es mir mal auf die Merkliste setzen :)
    Danke fürs vorstellen.
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,

      Genau das ist es, ein sommerliches, leichtes Buch!

      Gib mir Rueckmeldung, wenn du es gelesen hast.

      Liebe Gruesse.

      Rachel

      Löschen