Dienstag, 13. September 2016

Stefanie Hasse: "Luca&Allegra Küsse keine Capulet"

Ihr Lieben,
Lange ist es her, dass ich den zweiten Band von Luca und Allegra verschlungen habe, aber nun gibt es die Rezension, die ich um ein Haar vergessen hätte....



                                                         


Infos zum Buch

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2524 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Impress (4. August 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

Mehr Infos gibt es HIER.


Uber die Autorin
Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs "hisandherbooks" ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert.
2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte.
Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

Mehr Infos unter: www.StefanieHasse.de


Inhalt 

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…


Meine Meinung

Allegra ist zurück in Deutschland und lebt ihr Leben, als wäre der Sommer nicht gewesen.
Sie hilft ihrer Mutter im Restaurant aus, trifft sich mit ihrer besten Freundin.....Ganz normal eben.
Doch als eine Tages ein attraktiver junger Mann als Aushilfe im Restaurant anfängt und dann auch noch ihre Leidenschaft zu "Romeo&Julia"teilt, blitzen in Allegra Bewusstsein Bilder eines jungen Mannes mit eisblauen Augen auf und sie spürt, dass sie etwas verbindet, doch wer dieser Mann ist und warum sie so fühlt, ist unklar...
Ich dachte, dass nach dem ersten Band die Geschichte nicht besser werden könnte, aber da hat mich Steffi eines Besseren belehrt.
Ich war ab der ersten Seite gefesselt, konnte mich nicht losreißen. So groß war meine Neugier auf das was passiert.
Ich war anfangs etwas verwirrt, darüber, dass die Geschehnisse des ersten Bandes in Vergessenheit geraten sind, aber nach und nach lichtete sich auch bei mir der Nebel, was mich eine stärkere Verbindung zu Allegra fühlen ließ.
Ich fand es sehr interessant, dass ein Großteil der Geschichte in Allegras Heimat spielte und dass sie und Luca sich praktisch von Neuem finden müssen.
Was mir im ersten Teil so gut gefallen hat, war in diesem Band noch stärker vertreten.
Die griechische Mythologie, die geschickt in die Handlung eingeflochten wurde, erinnerte mich aber sehr stark an die "Göttlich" Trilogie von Josephine Angelini.
Zwischenzeitlich hat sich die Handlung für meinen Geschmack ein wenig zu sehr gezogen, aber schlussendlich war ich mit dem Buch sehr zufrieden.
Die gesamte Basis gefällt mir außerordentlich gut und ich finde es klasse, wie Steffi es geschafft hat eine ganz neuartige "Romeo&Julia" Adaption zu kreieren und doch dem Original treu zu bleiben.


Wer von euch hat es gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,

eure Rachel 

Kommentare:

  1. Hach, ich hab leider noch keines von Steffis Büchern gelesen, ich muss das wirklich UNBEDINGT!!! nachholen. Und die Cover dieser Reihe gefallen mir wirklich sehr, sehr gut! Außerdem klingt das Thema echt interessant und die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini hab ich auch wirklich gemocht! Danke für die Rezi, werde mir das Buch gleich mal runterladen! :)

    LG Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nazurka, das hier ist aber Band 2 ;) Ich muss sagen,dass die Dilogie mir sehr gut gefallen hat, bisher am besten von allen Buchern, die Steffi geschrieben hat.

      Löschen
  2. Ich habe den 1 band gelesen und warte das der 2. Als tb erscheint. Dann werde ich ihn definitiv lesen ❤

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen