Montag, 26. Dezember 2016

Jennifer Wolf: "Nachtblüte"




Ihr Lieben,

Vor einiger Zeit hatte ich total begeistert die beiden ersten Teile der Jahreszeiten reihe gelesen, doch irgendwie wollten Band 3 und ich nicht wirklich auf einen Nenner kommen...Als ich dann einen zweiten Anlauf in Form eines Hoerbuchs gestartet habe, konnte ich mir nicht erklaeren, worin mein vorheriges Problem bestand...


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1958 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259 Seiten
Verlag: Impress (4. Februar 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

Mehr Infos erhaltet ihr Hier.







Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.







Ilea Sola Sommerkind ist eine Jahreszeitentochter. Sie kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Wenn sie ihre Sommerkräfte einsetzt, verwandelt sich ihr sonst brünettes Haar in ein strahlendes Blond. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind, seit die Göttin Gaia ihren Söhnen erlaubt hat, sich unter die Menschen zu mischen, und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt von Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Doch als er dabei schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling. Den einzigen Jahreszeitengott, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…




Zwischen Abendsonne und Nachtbluete lag bei mir eine sehr lange Zeit, ohne dass ich wirklich sagen kann weswegen.
Ich habe sowohl Morgentau als auch Abendsonne geliebt und ich konnte es eigentlich kaum erwarten, Abendsonne zu lesen....Na ja, wie auch immer.
Ilea hat mir den Einstieg in ihre Geschichte sehr leicht gemacht, ich fand ihre Persoenlichkeit sehr erfrischend und ich habe mich sehr gut mit ihr identifizieren koennen.
Sie hat ihren eigenen Kopf und laesst das sehr deutlich raushaengen, was theoretisch ziemlich ins Auge gehen koennte.
Sie arbeitet als Schneiderin und ist fuer ihr gutes Auge bekannt.
Als Sol dann auf die Erde kommt, ist Ilea alles andere als begeistert, schliesslich hat ihr Grossvater ihre Grossmutter schwanger sitzen lassen. Diese Einstellung bekommt Sol auch mehr als deutlich zu spueren,was Ilea so manchen Tadel einhandelt, doch als Sol Ilea in der Menge beschuetzen will, wird stattdessen er schwer verletzt, und ihn in ein Koma fallen laesst, was Aviv, den Fruehlingsgott auf die Erde holt.
Zwischen Aviv und Ilea knistert es, doch kann so eine Liebe gut gehen? Auch Gaia hat mit ihren eigenen Problemen zu kaempfen, denn sie hat unerwartet Besuch von ihrer Mutter bekommen, die mit aller Macht versucht Gaias Macht zu beenden......
Wie bei den Vorgaengern faellt auch hier der magische und doch leichte Schreibstil der Autorin auf, mit jedem Wort merkt spuert man  die Liebe zur Geschichte, zu den Charakteren, was ein angenehmen Lesefluss schafft. Auch die beiden Sprecher des Hoerbuchs, Friedel Morgenstern und Jacob Weigert hauchen der Handlung gekonnt Leben ein, sodass man sich recht schnell nicht mehr in der wirklichen Welt, sondern in Hemera wiederfindet.
Ganz besonders gut hat mir in diesem Band Gaias Handlungsstrang gefallen, denn ich fand es spannend zu erleben, worin ihre Macht besteht und was sie ausmacht.
Auch die Liebesgeschichte fand ich mal wieder gekonnt inszeniert, passend zu den beiden Persoenlichkeiten, die das jeweilige Gegenteil voneinander sind, naehern sie sich vollkommen unterschiedlich einander an.
Doch leider sind die Geschichten der Jahreszeiten nicht immer so schoen und leidlos, leider ist immer ein kleiner Wermutstropfen dabei, der der Geschichte eine dramatische Wendung gibt.
Aber gerade dies, ist meiner Meinung nach das was der Handlung eine neue Richtung gibt, die sehr unerwartet kommt.
Ich freue mich schon sehr, im neuen Jahr  Yannis Geschichte lesen zu koennen.

Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare.

xoxo,

eure Rachel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen