Donnerstag, 26. Januar 2017

Jennifer Estep: "Black Blade-die helle Flamme der Magie"


Ihr Lieben,


Da habe ich doch glatt vergessen, Black Blade 3 zu rezensieren....Eventuell  habe ich einfach verdraengen wollen, dass dieses Buch beendet ist, immerhin habe ich die Trilogie verschlungen und hatte einen der schlimmsten Buchkater ueberhaupt- dear Jennifer  I need more!









Broschiert:
336 Seiten
Verlag: ivi (4. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703574
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Bright Blaze of Magic















Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
Quelle: Piper Verlag








Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...




Lilas Situation und die der anderen Familien spitzt sich zu, denn Victor Draconi hat einen Plan, er will die gesamte Stadt unter seiner Kontrolle bringen....als Geheimwaffe dienen ihm die vielen schwarzen Klingen, die randvoll gespeichert sind mit gestohlener Monster Magie.
Gemeinsam mit ihren Freunden und ihrer neu entdeckten Cousine Leah, will Lila verhindern, dass es zu diesem schrecklichen Ereignis kommt, denn jeder weiss, dass Victors Abscheu auf die Sinclair Familie gewaltig ist und er jeden einzelnen toeten will.....
Auch der dritte Band ist ungeheuer spannend geschrieben, die Handlung knuepft nahtlos an die Ereignisse im Band davor an und ehe man es sich versieht, ist man mitten im Geschehen in Cloudburst Falls.
Die Handlung beginnt damit, dass Felix, Lila und Devon den ersten Schritt wagen, um Victors teuflischen Plan zu sabotieren, sie erhalten hierbei Hilfe von Leah, die ihnen Zutritt zum Anwesen der Draconis gewaehrt...Inwiefern der Plan aufgeht stellt sich im Laufe der Geschichte heraus...
Oftmals ist es bei Trilogien so, dass der zweite Band der Lueckenfueller bis zum Finale ist, dass dies bei dieser Reihe nicht der Fall ist, habe ich ja bereits in meiner Rezension zu Teil 2 erwaehnt, meiner Meinung nach, setzt jeder Band noch einen eins drauf.
Die Spannung ist schon ab der ersten Seite sehr deutlich spuerbar, man fuehlt die Anspannung der Mission ueberdeutlich und fiebert sehr stark mit. Der Spannungsbogen, der schon sehr hoch angefangen hat, laesst keinesfalls nach und haelt sich im gesamten weiteren Verlauf der Handlung, es wird zu keinem Zeitpunkt langatmig oder gar langweilig, im Gegenteil.
Ich bin bekanntlich ein sehr grosser Fan des Schreibstils, der sehr jugendlich ist, teilweise ein wenig zu jugendlich, denn der Ausdruck "rumschieben" statt "rummachen" oder "rum knutschen" ist mir nicht bekannt.....Dies ist aber nur ein sehr kleines Detail, das mir ins Auge gesprungen ist.
Bei Jennifer Esteps Romanen fallen mir immer sehr positiv die starken weiblichen Protagonistinnen auf, die durchaus keinen leichten Charakter haben, was bei Lila durchaus verstaendlich ist, auch schafft sie es, die Sidekicks  so witzig und liebenswert zu gestalten, dass sie manchmal sogar den Hauptcharakteren die Show stehlen.
Dass "Black Blade" nur eine Trilogie geworden ist, fand ich zwar durchaus nicht schlecht, da nichts unnoetig in die Laenge gezogen wurde, aber ich haette nichts gegen weitere Baende einzuwenden gehabt.

Wer von euch hat das Buch gelesen?  Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xx,

eure Rachel 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich fand das Buch auch richtig super, genauso wie die ganze Trilogie ♡ Auch ich habe mich wirklich schwer getan mit der Reihe abzuschließen, da ich die Charaktere richtig lieb gewonnen habe.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,
      Oh ja ich weiß genau was du meinst, mir ging es nicht anders!
      Ich bin gespannt, ob es eventuell irgendwann ein Spin Off geben wird :)

      Löschen