Montag, 23. Januar 2017

Jenny Han" To all the boys I've loved before" (Hoerbuchrezension)

Ihr Lieben,

Ich habe in diesem Jahr wahnsinnig mit Leseflauten zu kaempfen gehabt, die Lust am Lesen war auf Reisen, weswegen ich versucht habe, das mit Hoerbuechern zu kompensieren....
Dieses Buch wurde im Internet ziemlich gehyped, was ich davon halte, lest ihr unten.
Vielen Dank an CBJ Audio fuer das Rezensionsexemplar.





Verlag: cbj audio; Auflage: Gekürzte Lesung (29. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3837136353
ISBN-13: 978-3837136357
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Originaltitel: To all the boys I've loved before (Simon & Schuster Books for Young Readers)





Jenny Han, 1980 geboren, lebt in New York. Mit ihrer Sommer-Trilogie gelang ihr 2009 der Durchbruch als Schriftstellerin. Auch ihre folgenden Jugendbücher erreichten sofort nach Erscheinen die New York Times-Bestsellerliste. Han gehört zu den beliebtesten US-Autorinnen weltweit.



Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.






Lara Jean ist die mittlere von drei Schwestern, gemeinsam mit ihrem Vater und ihren Schwestern Margo und Kitty fuehrt sie ein ganz normales Leben, bis auf ihr kleinen Geheimnis, das gut gehuetet in einer alten Hutschachtel liegt, denn wenn Lara Jean entschieden hat, dass sie ihrer Schwaermerei fuer einen Jungen ein Ende setzen muss, dann tat sie dies indem sie diesen einen Abschiedsbrief schrieb und in ihrer Hutschachtel versteckte, keiner ausser ihr konnte diese Briefe lesen-bis zu dem Tag an dem die Briefe mysteriöserweise  an all ihre Empfaenger versendet wird ...Fuer Lara jean beginnt ein wahrer Spiessrutenlauf, denn einer der Empfaenger war Josh, der Ex-Freund ihrer Schwester in den sie seit Jahren verliebt ist...Um ihr Gesicht nicht zu verlieren, beginnt sie eine Scheinbeziehung mit Peter Kavinsky, der seine Ex- Freundin eifersuechtig und so zurueck gewinnen will, eigentlich eine Win-Win Situation-oder nicht?
Lara Jean ist sehr, sehr kindisch und unreif fuer ihr Alter, ihr Verhalten hat mich mitunter wahnsinnig gemacht, statt einfach zu dem was passiert ist zu stehen, tut sie genau das Gegenteil. Verstaerkt wurde dies leider durch die Sprecherin, die relativ kindlich und monoton klang.
Auch die Geheimnistuerei ihrer Schwester gegenueber war fuer mich voellig unverstaendlich, mich wuerde es umbringen meine Schwester beluegen zu muessen.
Auch finde ich ihre Ansichten zum Thema Sexualitaet und Liebe etwas kindlich, durch ihre steife Art hat sie mich schier verrueckt werden lassen.
Aber dadurch fand ich die Handlung nicht unbedingt sehr schlecht. Ich fand ihre gesamten Familie und Josh sehr sympathisch dargestellt und man sah deutlich wie wichtig die Liebe untereinander in der Familie war.
Auch fand ich, dass die Protagonistin im Laufe der Scheinbeziehung an Selbstbewusstsein gewann und dadurch weniger unsicher und somit weniger nervtoetend war.
Auch Kavinsky liess deutlich hinter seine Fassade blicken und wurde dadurch recht sympathisch

Letzendlich fand ich die Geschichte recht gut, nur habe ich das Gefuehl, dass ich langsam zu alt fuer naive High School Kueken werde, die nach und nach zu Schwaenen heranwachsen.



Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,

Eure Rachel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen